DER Weg zur eröffnung des Backwarium

Ein Blick zurück in Ausschnitten

Viel Arbeit und schöne Erfolge

Die Vorbereitungen laufen und es sind ja auch nur noch 20 Tage bis zur Eröffnung. Aber es ist auch schon viel geschafft. Schaut, wie schön die Sonne auf den neuen Boden fällt:

Und viel wurde schon in die zukünftige Backatube gebracht. Arbeitstische, Regale, eine große und schwere Maschine (Rotamat) und außerdem noch die erste Tonne Mehl.

Ihr seht also, wir kommen voran und es sieht gut aus mit der Eröffnung am 1. April.

Noch zwanzig Tage, in denen der Ofen kommt und der Kneter, in denen der Kühlraum eingebaut wird und die Theke, in denen wir alles in Ordnung bringen, damit es dann leckers Brot und knackige Brötchen gibt.

Bis bald

Tobias

Das Hin und Her um den 1. April 2021

In den letzten Tagen haben uns die neuen Regeln und Regeländerungen viel zu denken gegeben. Aber aktuell sieht es so aus, als könne die Eröffnung am 1.4. stattfinden! Juhu!!!

In der Zwischenzeit haben wir viel gearbeitet und das Backwarium sieht schon fast wie eine Bäckerei aus.
Wie ihr hier seht, gibt es schon eine Theke und seit neuestem hat sie sogar eine Farbe!

Im Hintergrund könnt ihr die Brotregale sehen, die Wagen auf denen Bleche, Gärkörbe und Formen ihren Platz haben.

Und morgen kommt der Ofen!

Und wenn nichts mehr passiert, werden wir am Donnerstag um zehn unsere Türen öffnen und der Duft von Brot und Brötchen wird auf die Straße wehen.

Bis nächste Woche!

Tobias

Es wird vorbereitet, alles schön gemacht und geübt.

Durch das Fenster sieht es schon sehr einladend aus. Auch aussen ist es sehr schön geworden (DANKE !!!). Die ersten Splitterbrötchen füllen das Backwarium mit Duft.

Wir freuen uns schon auf Donnerstag, wenn wir endlich öffnen können.

Tobias und das ganze Backwarium.

Am Gründonnerstag wurde das Backwarium nun endlich eröffnet. Und es war ein wundervoller und chaotischer Tag.
Nach langer Planung und Vorbereitung durften wir endlich für euch backen! Das war einfach wunderschön. Das Interesse war groß. Am Donnerstag und auch am Samstag gab es lange Schlangen. Und manche Kunden mussten dann doch ohne Brot oder Brötchen wieder nach Hause gehen.
Wir haben sehr viel gebacken und sehr viel bewegt, aber es reichte bei weitem nicht.

Kundenstimmen

Das Warten in der Eröffnungsschlange hat sich sehr gelohnt:

man wird mit wunderbarer Duft nach frisch Gebackenem empfangen, ein sehr beeindruckender Backofen lässt einen nur Staunen ( wie passte er durch die Tür?), der einladende Eindruck der Fotos täuscht nicht, trotz des Andranges war keine Hektik zu bemerken und zu Hause endlich dann die Verkostung der super leckeren Brötchen! Das Brot war leider am Nachmittag schon ausverkauft – also bis Samstag!
Viel Erfolg und Freude allen Beteiligten!

Katja

***

Habe am Sonnabend den Versuch gestartet um 10.30 Uhr. Habe aber nur noch den leckeren Kuchen bekommen.Brot und Brötchen noch im Ofen.
Bestellung abgegeben und nach dem Einkauf bei Lidl und Co. nach 60 Min. abgeholt. Das Brot duftete wie verrückt, Muße aber noch auskühlen. Als es soweit war kam meine Tochter mit meinem Enkel (20 J) und dann ging es dem Brot an die Kruste. Zum Glück ist es ja rund und hat 4 Kanten. Es war ein Hochgenuß, mit Butter und Salz!! Und die Brötchen waren genauso lecker. Ich freu mich schon auf den nächsten Einkauf.
Ich wünsche dem ganzen Team vom Backwarium für die Zukunft alles Gute in Schönwalde.👍👍👍🤗

Barbara

***

Eine echte Bereicherung für Schönwalde.
Die Backwaren sind frisch mit Zutaten aus der Region und schmecken hervorragend.
Viel Erfolg, weiter so!

Roman

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner